Wahlkampf für fairen Handel

Auch der Edewechter Weltladen beteiligte sich an der ersten bundesweiten Plakataktion für den Fairen Handel. Mehr als 30.000 Plakate haben die Aktiven von ca. 200 Weltläden über die Köpfe der politischen Berühmtheiten geklebt.

plakat01

Edewechts Bürgermeisterin Petra Lausch hatte durch ihre Unterstützung den Weg dafür geebnet, dass auf den gemeindeeigenen Wahlstelltafeln 14 Tage lang Werbung für den fairen Handel gemacht werden darf.

plakat07

Die Plakatreihe zu den „klassischen“ Produkten Kaffee, Kakao, Bananen wurde von einer renommierten Stuttgarter Werbeagentur entworfen. Sie soll zum Nachdenken anregen und natürlich den Absatz fair gehandelter Produkte erhöhen helfen.